Fasten, Wandern & Yoga

im Deutsch Luxemburgischen Naturpark



Das Covid 19 - Hygienekonzept

Was ist gleich geblieben, was hat sich verändert?

Die Gruppen haben nur noch eine maximale Teilnehmergröße von 14 Personen.

Die Morgengymnastik findet nach wie vor im Freien statt, der Garten ist groß genug, um die Abstände problemlos zu gewährleisten.

Der Yogaunterricht wird immer in 2 Gruppen unterrichtet mit einem Mindestabstand von 1,5m , Die Oberluftfenster bleiben während der Stunde geöffnet und gewährleisten eine optimale Raumdurchlüftung. Die Gruppen begegnen sich beim Wechsel nicht, da es zwei Zugänge zu dem Raum gibt. Jeder Teilnehmer erhält am Anreisetag für die gesamte Dauer des Aufenthalts eine desinfizierte Yogamatte auf der die Übungen gemacht werden.

Der Tee, Apfelsaft und die Gemüsebrühe werden in einem Abstand von 1,5m in dem großen Restaurant Raum eingenommen. Auf dem Platz kann die Maske abgenommen werden.

Wenn man im Hotel umher läuft, trägt man eine Maske.

Die Wanderungen werden in voller Länge geführt. Jeder Teilnehmer achtet auf den Mindestabstand.

Die Saunaregeln werden gemäß der behördlichen Vorschriften eingehalten, der Entspannungsraum ist groß genug, um in Abständen die Liegen zu positionieren. Sollte es ein Saunaverbot geben,  wird dies eingehalten werden. Masseure werden mit Mundschutz arbeiten, sofern Massage geben erlaubt ist.

Das Abendprogramm findet wie gewohnt im großen Raum statt.

Generell wird sich an die behördlichen Regeln gehalten, aber das Thema COVID 19 sollte in der Woche kein Gesprächstthema sein. Alle Meinungen werden akzeptiert, aber nicht diskutiert. Wir halten uns an die Regeln.

Wer aus einem Krisengebiet anreist, bringt bitte einen aktuellen negativen Test mit. Es gelten die Bestimmungen des Landes Rheinland Pfalz, die auf der Internetseite gegoogelt werden können.


Dieses Konzept haben wir bereits 2020 von Juni bis Ende Oktober erfolgreich praktiziert.